· 

Hornhautverkrümmung


Das Sehen lässt spürbar nach

 

Wenn ihre Augen schlechter werden, ist es ihnen bestimmt aufgefallen, dass Sie manchmal Objekte unscharf oder leicht verschwommen sehen. Ab und an schmerzen vor lauter Anstrengung sogar die Augen oder sie tränen.

 

➡ Eine Sehschwäche kann sich auf unterschiedlichen Wegen zeigen und zudem viele Gründe haben. Sie kann auch harmlos sein und nach kurzer Zeit von alleine wieder verschwinden – schon andauernder Stress und Übermüdung können das nachlassende Sehen verursachen.

 

 

Eine Botschaft des Körpers

 

Lange ging man davon aus, dass nur die älteren Menschen über die Jahre Probleme mit den Augen entwickeln.

Heute wissen wir, dass das Alter keine primäre Rolle spielt. Neben verkümmerten oder auch überanstrengten Muskeln im Rücken kann auch zu viel Bildschirmarbeit eine Rolle spielen.

 

➡ Vor allem ist es aber auch wichtig, sich die emotionalen Ursachen genauer anzuschauen, die hinter der Fehlsichtigkeit oder der Augenerkrankung stehen. Denn ganzheitlich betrachtet steckt hinter jeder Augenveränderung eine Botschaft des Körpers.

 

 

Wenn die Welt verzerrt wahrgenommen wird

 

Wenn der vordere Abschnitt des Auges, die Hornhaut, eine ungleichmäßige Form aufweist, spricht man von einer Hornhautverkrümmung, auch Astigmatismus genannt.

Das einfallende Licht kommt dann verzerrt auf die Netzhaut, der Seheindruck ist infolgedessen unscharf.

Oft bleibt eine kleine Hornhautverkrümmung unbemerkt – lediglich Kopfschmerzen können auf diese hinweisen.

 

Optiker und Augenärzte können die Hornhautverkrümmung feststellen und durch eine Sehhilfe ausgleichen.

Bei einer Hornhautverkrümmung wird ein Objekt verzerrt gesehen. Deshalb wird ein Glas mit zylindrischen Werten benötigt, um das Bild auf der Netzhaut scharf wiederzugeben. Auf der Brillenverordnung erkennt man die Hornhautverkrümmung an dem zweiten Korrekturwert.

 

Angesichts der Tatsache, dass die äußeren Augenmuskeln mit der Hornhaut verbunden sind, ergeben sich aus der ganzheitlichen Sicht weitere Ansätze:

 

➡ So empfehlen die Sehtrainer Lockerung und Entspannung der Augenmuskeln auf der physischen Ebene, um dieser Fehlsichtigkeit entgegen zu wirken.

➡ Auch Fehlhaltungen, die über einen längeren Zeitraum entstanden sind, können bei einem Osteopathen korrigiert werden.

➡ Oft reichen Maßnahmen in diesen beiden Bereichen aus, um die Hornhaut positiv zu beeinflussen.

 

➡ Emotionale Themen aufzuarbeiten und dies mit speziellen Augenübungen zu koppeln kann überdies aber auch von zentraler Bedeutung sein. Denn den hinter der Hornhautverkrümmung liegenden Emotionen geht es um eine verzerrte Wahrnehmung der Außenwelt, der Mitmenschen oder sich selbst.

 

Den Sehverbesserungsprozess ankurbeln

Es gibt die eine oder andere Sehübung, um die Hornhautverkrümmung zu verbessern.

Die bekannteste ist das tibetische Rad:

 


Doch nicht nur die reine Ausführung dieser Übung - in dem Fall WAS tue ich - ist entscheidend, um eine Sehverbesserung anzukurbeln. Viel mehr spielt das WIE eine große Rolle – wie verhalte ich mich währenddessen?

 

Stellen Sie sich also während den Sehübungen folgende Fragen:

  • Halte ich den Atem bei den Übungen an?
  • Machen sich Verkrampfungen in der Brustmuskulatur, in den Schultern, im Nacken oder im Hinterkopf bemerkbar?
  • Gelingt es mir, bei den Sehübungen gedanklich zu entspannen und sich voll und ganz darauf einzulassen?

➡ Spüren Sie vor den Sehübungen in Ihre Augen hinein - wie angespannt diese sind. Beenden Sie dann die Übungen immer mit einer Entspannung und geben sich und Ihren Augen insbesondere die nötige Zeit, die sie brauchen, um die verzerrte Sicht zu korrigieren.

 

In meinem Buch: "Neustart für die Augen" gehe ich noch genauer auf die Übungen bei bestehender Hornhautverkrümmung ein.

Im Buch selber bekommen Sie ein Trainingsprogramm an die Hand, welches Sie gemeinsam mit mir dann in einem Video ausführen können.

 


Welche Erfahrungen haben Sie mit den Sehübungen bei Hornhautverkrümmung gemacht?

Ich freue mich schon auf ihre Kommentare.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0